Fotolia.com: #73620034 | Urheber: stockpics

10-06-2023
von

Nachwirkender Kündigungsschutz nach Amtsniederlegung der SBV

Die Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen ist während ihrer Amtszeit und ein Jahr nach Ende ihrer Amtszeit vor ordentlichen Kündigungen des Arbeitgebers geschützt. Sie ist ordentlich unkündbar (§ 179 Abs. 3 S. 1 SGB IX i.V.m. § 15 Abs. 1 S. 1, S. 2 KSchG).

Legt die Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen ihr Amt nieder, ist sie nach § 179 Abs. 3
S. 1 SGB IX i.V.m. § 15 Abs. 1 S. 2 KSchG entsprechend ein Jahr vor ordentlichen Kündigungen des Arbeitgebers geschützt.

Ein Stellvertreter der Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen ist während der Dauer der Vertretung der Vertrauensperson und ein Jahr im Anschluss an jede Vertretungszeit ebenfalls vor ordentlichen Kündigungen des Arbeitgebers geschützt (§ 179 Abs. 3 S. 2 SGB IX i.V.m. § 15 Abs. 1 S. 1, S. 2 KSchG).

Vertritt ein Stellvertreter die Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen kurz vor Ende der regulären Amtsperiode von vier Jahren, besteht dementsprechend ab Beendigung der Vertretung noch über das Ende der vierjährigen Amtsperiode hinaus der nachwirkende Kündigungsschutz von einem Jahr (§ 179 Abs. 3 S. 2 SGB IX i.V.m. § 15 Abs. 1 S. 2 KSchG).

 

Im Handbuch der Schwerbehindertenvertretung findet die SBV alles, was sie für ihr Ehrenamt benötigt. Das Buch ist im April 2023 erschienen und im Buchhandel erhältlich.

 

Zurück

ADRESSE

Rechtsanwalt Moritz Sandkühler
Dietzgenstraße 38
13156 Berlin-Pankow

030 - 76 76 57 98


Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rechtsanwalt Moritz Sandkühler. Mehr Infos anzeigen.
Rechtsanwalt Moritz Sandkühler hat 5,00 von 5 Sternen 126 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Auszeichnung zum Anwalt des Jahres im Sozialrecht
© Moritz Sandkühler                                                Kontakt             |            Kosten             |            Impressum             |            Datenschutz
Webdesign Berlin NIKNET